Der Wald in Südtirol, Allgemeines, Aktuelles, Kurioses

Die Baumartenverteilung

Abbildung: Baumartenverteilung in Südtirols Wäldern.
Abbildung: Baumartenverteilung in Südtirols Wäldern.
Große Temperaturschwankungen, geringe Niederschläge, viel Sonne und die Höhenlage sind die beherrschenden Faktoren des Klimas in Südtirol. Wer sich diesen Bedingungen am besten anpasst, geht in Führung: Fichte und Lärche. Laubbäume sind dagegen selten, sie kommen mit den rauen klimatischen Bedingungen weniger zurecht.
Von den in Südtirol vorkommenden Baumarten haben die Fichte (62%), die Lärche (18%), die Kiefer (11%), die Zirbe (5%) und die Tanne (3%) die größte wirtschaftliche Bedeutung. Der geringe Laubholzanteil soll in Zukunft erhöht werden; dabei steht der Aufbau naturnaher Mischbestände im Vordergrund, um die ökologische Vielfalt und Stabilität der Waldbestände zu erhöhen.